Naturnahe Begegnung

 

 

 

 

 

 

Fotografien von Steffi Fischer

Die Natur

Im Licht der Erinnerung

Wie viel Kraft steckt im Zarten, wie viel Dunkel im Licht – und wie viel davon in uns?

„Im Licht der Erinnerung“ zeigt aktuelle Werke der Fotografin Steffi Fischer.

Bei der Bilderauswahl ließ sie sich inspirieren durch die Natur selbst ~ als einen kraftvollen Ort. Feine Details wie Blütenstände oder Tropfen, die präsente Ausstrahlung der Natur lädt ein zu verweilen. Ihr Wunsch ist es, bewusst zu machen, wieviel uns die Natur zu geben vermag ~ und wie wenig sich davon im flüchtigen Blick nur zeigt. Es geht dabei weniger um technisch brillant abgebildete Details, sondern um die Offenbarung der Zartheit und Verletzlichkeit, die jedem von uns innewohnen – auch wenn sie sich in unserem alltäglichen Erleben unserer Wahrnehmung oft noch entziehen. All dies vermag jeden auf eine eigene Weise zu berühren.

Galerie

Naturmomente

Wir

sind Weber/in des eigenen Lebens

Es liegt ganz bei uns, wie wir mit unserer Schöpferkraft die Fäden halten und verweben, neu aufnehmen und loslassen ~ wie in all dem eben unser eigenes Leben seinen Lauf nimmt. Sich auch Perlen reihen dürfen. Wie kreativ wir auch tief nachfühlen, fein weben, uns manchmal auch verknoten oder eben auch ein Faden reißt ~ uns sogar ausbremsen lassen durch Gedankenverstrickungen, als dem ursprünglichen Faden naturgemäßen RAUM zu lassen. Mutter Erde inspiriert uns, mit dem Spiegel des Netzes ~ der WebKunst. Sie erinnert uns an das Urweibliche und damit auch an das Schöpfungsprinzip an sich.

In der Natur, wie im Leben, hat alles seinen Platz.

So gehören auch die Gegensätze tief in ihren Wesen immer zusammen: Kein Licht ohne Dunkel, keine Stärke ohne Schwäche, kein Kräftiges ohne Zartes. In magischem Licht erhellte Tropfen, Blätter oder Blütenstände werden bei Steffi Fischer nicht zu schmückenden Accessoires, sondern führen uns vor Augen, wie vollkommen alles in sich ist. In bewusst gesetztem Kontext wird diese Vollkommenheit in ihrer Fotografie nicht nur sichtbar, sondern fühlbar. Die Künstlerin lässt jedoch alles offen, und gibt damit jedem Betrachtenden Raum für eigene Entdeckungen.

Alles was wir fühlen können wir nicht verlieren

Selbst das kostbarste äußere Bild, das einen einzigartigen Moment beschreibt, ersetzt uns nie das fühlende innere Erleben und damit das tiefe Erinnern des Augenblicks. Doch wir können uns über Bildnisse, die uns die Natur reicht, eine ganz feine Saat in unser Herz legen.

Die Künstlerin

Steffi Fischer

Steffi Fischer lebt und arbeitet in Schwerin. Von hier aus macht sie sich immer wieder neu auf den Weg, um der Welt zu begegnen: Mit dem Herzen und mit ihrer Kamera.

Steffi Fischers Kunstwerke entstehen nicht durch die Umsetzung einer Bildidee – die Künstlerin lässt die Bilder in einem stillen Beobachtungsprozess zu sich kommen. In einer Welt, die scheinbar immer hektischer und lauter wird, hält sie inne ohne stillzustehen. Sie lässt sich berühren und fängt das für sie Fühlbare im Bild ein – um es auch anderen zu offenbaren.

Fotografie ist für Steffi Fischer kein Denkprozess, sondern immer ein schöpferischer Akt. In der Natur fühlt sie sich als Empfangende – in der Fotografie als Erinnerin. In ihren Arbeiten macht sie sichtbar, was wir heute im täglichen Miteinander noch oft verstecken, wir teilweise noch nicht sehen oder wahrnehmen: Das Zarte, die Sehnsüchte oder das Zerbrechliche. Sie offenbart – ohne dabei zu verniedlichen – dass auch im Kleinen alles seine Vollkommenheit hat.

Weitere Arbeiten von Steffi Fischer finden Sie auf: www.steffifischerphotography.de

Kontakt

Jegliche dieser Naturmotive können Sie je nach Ihren Wünschen in verschiedenen Materialien und Größen erwerben ~ für Praxisräume, Locations jeglicher Art oder für Ihr zu Hause. Alle Werke entstehen in einer auf Kunstdrucke spezialisierten Qualitäts-Druckerei. Auch digital z.b. zur Gestaltung Ihrer Homepage können Sie Motive erwerben.

Sprechen Sie mich gern an: